Sternsinger einmal anders

Viele von uns sind schon einmal als König verkleidet in der eigenen Pfarrei von Haus zu Haus gezogen, um Spenden für Kinder in der Dritten Welt zu sammeln. In diesem Jahr wollten wir uns auch in einer anderen Form an der Sternsingeraktion beteiligen. Im Religionsunterricht wurde uns, den Klassen 6 a und 6 c, die Idee des Mantelteilens nahe gebracht. "Was der junge Martin konnte, können wir auch," war unsere spontane Reaktion. Wir schleppten Gebrauchtkleider und Schuhe an und trennten uns nicht ganz leicht von dem einen oder anderen Lieblingsstofftier.


Schließlich machten sich fünf riesige Pakete unter dem Stichwort "MEINS WIRD DEINS" auf den Weg zur Aktion Hoffnung, die mit dem Kindermissionswerk "Die Sternsinger" eng zusammenarbeitet. Die Kleider werden entweder in Second-Hand-Läden verkauft oder als Hilfsgütertransporte verschickt. Mit dem Erlös möchten wir vielen Kindern, die hungern oder krank sind, die auf der Straße leben oder auf der Flucht sind, ein wenig Hilfe bringen und damit Freude bereiten.


Julia Saller, Katrin Maierhofer