Schülerinnen erkunden „starke Typen“

Am vergangenen Freitag fand an unserer Schule wieder einmal eine "Nacht der Begegnung" statt. Diesmal machten sich 30 Schülerinnen unter dem Motto „Starke Typen unterwegs“ auf den Regensburger Heiligenweg, um betend und singend auf den Spuren bedeutender Christen zu gehen. Startschuss war um 19.30 Uhr mit einem „Sing-in“ im Meditationsraum der Schule. Nach einer kurzen Stärkung machte sich die Gruppe auf den Weg. Als ersten „starken Typen“ besuchten die Schülerinnen, die von den 6 Religionslehrern und Schulseelsorger Markus Lettner begleitet wurden, das Grab von Bischof Georg Michael Wittmann im Regensburger Dom. Von dort führte der Weg zur Dominikanerkirche St. Blasius, wo Albertus Magnus thematisch im Mittelpunkt stand. Bei der Basilika St. Emmeram hörten die Schülerinnen aus den Biographien der Bistumspatrone Wolfgang und Emmeram. Über die Niedermünsterkirche, der Ruhestätte des heiligen Erhard, zogen die Jugendlichen zum Dachauplatz, um dort das heroische Wirken von Domprediger Dr. Johann Maier am Ende des „Dritten Reichs“ zu betrachten.

 

Ziel des nächtlichen Weges war das Geburtshaus von Maria Theresia von Jesu Gerhardinger in Stadtamhof. Mit Fackeln erleuchteten die Schülerinnen den Garten, der als Ort für den Abschlussgottesdienst diente. Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst sowie die einzelnen Stationen von den Religionslehrern Michael Thoma und Sr. Barbara Krammer. Für alle Beteiligten war es eine spannende Zeitreise durch die Regensburger Stadt und Bistumsgeschichte. Die Schülerinnen konnten spüren, dass das Leben der engagierten Christen in früheren Zeiten auch heute noch lebendig ist und zum Zeugnis für Christus ermutigt.