Besuch bei der Liga Bank Regensburg

Im März 2010 machten sich die Klassen 9 b und 9 c auf den Weg zur Liga Bank Regensburg. Dort empfing uns sehr freundlich Herr Käsebauer Er führte uns in den großen Sitzungsraum, wo er uns den Ablauf unserer Bankerkundung sowie die Personen, die uns von nun an betreuten, vorstellte.

 

Als erstes wurde uns von der Auszubildenden Frau Landes das deutsche Bankensystem anhand einer Grafik sehr anschaulich erklärt. Dann wurde uns eine sehr übersichtliche Powerpoint-Präsentation über die Geschichte der Liga Bank und dessen genaue Funktion präsentiert. Herr Markus Rühr informierte uns in seinem Vortrag über den Bereich „Online-Banking“. Zum besseren Verständnis führte er eine echte „Onlinge-Überweisung“ durch, für die er zuvor eigens mehrere Überweisungen vorbereitet hatte. Außerdem erfuhren wir noch sehr viel über den nationalen und internationalen Zahlungsverkehr per Internet.

 

Herr Rainer Böhm löste seinen Kollegen Herrn Rühr ab und führte uns in die Welt der Wertpapiere ein. Zuerst gab er uns eine Übersicht über die verschiedensten Arten von Wertpapieren und legte dann den Schwerpunkt auf Aktien und Investmentfonds. Das alles wurde uns sehr beeindruckend anhand einer Powerpoint-Präsentation vor Augen geführt. Beim abschließenden DAX-Spiel durften alle ihren Tipp abgeben, wie viel Punkte der DAX um 11:50 Uhr erreichen würde.

 

Anschließend besichtigten wir in zwei Gruppen verschiedene Abteilungen der Bank. Während der einen Hälfte die automatische Belegverarbeitung vorgeführt wurde, besuchten die anderen den Schalterraum und als Höhepunkt den Tresorraum, der durch eine zwei Tonnen schwere Stahltür gesichert ist. Wir bekamen in seinem Inneren viele Schließfächer zu sehen, in denen die Wertsachen von Kunden aufbewahrt werden. Nach vielen neuen Eindrücken kehrten wir in unseren Besprechungsraum zurück, wo mit viel Spannung das „DAX-Spiel“ aufgelöst wurde, bei dem Isabel Decker bzw. Antonella Walkowski je einen 15 € Gutschein von Cinemaxx gewannen, weil sie den DAX-Kurs am genauesten geschätzt hatten. Wir anderen bekamen als Trostpflaster alle ein lustiges „Insves-Tier“. Als letzten Punkt informierte uns die Personalchefin Frau Hake über die Ausbildung zur Bankkauffrau und gab uns dabei wertvolle Tipps für unsere künftigen Bewerbungen. Als krönenden Abschluss standen zur Stärkung leckere Butterbrezeln und Getränke bereit. Diese Bankerkundung war für beide Klassen ein lehrreicher Vormittag, bei dem alle viel Erfahrung sammeln konnten.

 

Isabel Decker, Kathrin Kurz und Marie Blau

Klasse 9 b