SMV-Tag am 12.10.2011

Voller Elan trafen sich am 12.10.2011 die neu gewählten Klassensprecherinnen im Foyer unserer Sporthalle zum SMV-Tag.

Nach einer kurzen Kennenlern-Phase ging's sogleich ans Arbeiten:

In Kleingruppen wurde das Amt der Klassensprecherin näher beleuchtet.

Anschließend wurde im Plenum über die Rechte und Pflichten der Klassensprecher diskutiert.

 

Die Verbindungslehrer Herr Thoma und Frau Kaniber unterrichteten die Schüler über den Kontostand der SMV und die Spendenaktionen des vergangenen Jahres.

 

Dem schloss sich der Rückblick auf das vergangene Schuljahr an. Seien es die Nikolausaktion, die Weihnachtspaketaktion oder der Schul-T-shirt -Verkauf. Die SMV hat sich im vergangenen Schuljahr mächtig ins Zeug gelegt.

 

Dem wollten die aktuellen Klassensprecherinnen natürlich in nichts nachstehen und so machte man sich an das erste Schwerpunktthema des Tages. Es wurden Ideen für das aktuelle Schuljahr gesammelt.

Wieder wurde "durchgemischt" und in Gruppenarbeit intensiv nachgedacht. Viele Vorschläge und Aktionsideen wurden dabei entwickelt.

 

Jetzt wurde es ernst. Die Wahl der Schülerrsprecherinnen stand an. Nachdem über die Besonderheit dieses Amtes gesprochen wurde, erklärten sich einige Schülerinnen zur Wahl bereit.

 

Zunächst aber stand das wohlverdiente Mittagessen an.

Dazu machte sich die Schülerschar mit ihren Verbindungslehrern auf den Weg zum nahegelegenen "Brandlbräu".

 

Wicki-Schnitzel, Käsespätzle oder Tagessalat standen zur Auswahl und die Schülerinnen ließen es sich schmecken.

 

 

Frisch gestärkt ging 's an die Wahl zur Schülersprecherin.

Dabei wurde sehr schnell deutlich, dass es für die erste Schülersprecherin ein eindeutiges Votum gab.

Mehrere Durchgänge erforderten die Wahlen zur 2. und 3. Schülersprecherin, wobei sich die Fünftklässlerinnen als Wahlhelferinnen verdient machten.

Das war geschafft! Doch schon stand das nächste Highlight bevor. Alles am Vormittag erarbeitete sollte der Schulleitung vorgetragen werden. Und da waren sie auch schon: Sr. Rita und Hr. Schirrmacher betraten das Foyer. Sie wurden gleich mit den neuen Schülersprecherinnen bekannt gemacht und waren mit der Wahl sichtlich zufrieden.

Schon stand die erste Bewährungsprobe für die drei Damen an.: Sie sollten als Moderatoren die Ergebnisse des Vormittags vorstellen.

Das wurde mit Bravour gemeistert und der letzte Tagesordnungspunkt stand an. Sr. Rita und Hr. Schirrmacher nahmen Stellung zu den vielen Ideen und Vorschlägen der Schüler. Nichts wurde ausgeklammert, alle Anliegen der Schülerinnen wurden besprochen und auf Machbarkeit überprüft.

Mit dem Dank für die geleistete Arbeit endete ein abwechslungsreicher Tag bei dem unsere Klassensprecherinnen tatkraftig unter Beweis stellten, dass sie ihr Amt Ernst nehmen und sich mit vollen Kraft für die Belange ihrer Niedermünsterrealschule einsetzen wollen.