Erster Schultag 2020/21


„Alles neu macht der Mai“ – in diesem Jahr war es wegen Corona und den Pandemiebestimmungen der September, der Gewohntes und Liebgewonnenes auf den Kopf stellte. Selten gab es bei Schülern, Eltern und Lehrern wohl mehr Freude, dass die Schule endlich wieder losgeht – wenn auch nach einem halben Jahr immer noch unter strengen Hygieneauflagen. Diesen war es geschuldet, dass der erste Schultag nach den Ferien für die ganze Schulfamilie anders ablief als sonst.

 

So gab es nicht das übliche Begrüßungsritual der 6. Klassen für die neuen 5. im Turnsaal, sondern Sr. Rita empfing zusammen mit den Klassleitungen der 5a, Herrn Freisinger, und Frau Kredler, 5b, die Neuen zeitlich gestaffelt in der Sporthalle am Donauufer. Dort bekamen sie ihre von den 6. Klassen eifrig vorbereiteten Begrüßungskärtchen und von dort unternahmen sie zusammen mit ihren jeweiligen neuen Klassleitern den ersten kleinen Ausflug mit ihren neuen Kameradinnen – in ihr eigenes Klassenzimmer im Haupthaus.

 

Die Eltern mussten draußen bleiben und genossen vielleicht ein wenig das schöne Wetter, denn auch das beliebte Elterncafé am Schuljahresanfang musste entfallen. Erst im Dom gab es nach einem kurzen Schultag ein Wiedersehen, denn wenigstens die 5. durften dieses Jahr einen „richtigen“, von unserem Schulseelsorger Kalis und den Musiklehrern unserer Schule, Frau Brandl und Herrn Thoma, liebevoll gestalteten Gottesdienst feiern. Manche der neuen Mädchen trauten sich sogar schon und übernahmen kleine Aufgaben, wie z. B. das Lesen der Fürbitten! Ein gutes Zeichen der Bereitschaft, sich in der neuen Schule einzubringen!


 

Während die „Kleinen“ ihren besonderen ersten Tag durchlebten, begann auch für die „alten Hasen“ das Schuljahr eher ungewöhnlich. Versammelten sich sonst nach den ersten Stunden alle Schülerinnen und Lehrer in unserer Niedermünster „Hauskirche“, so durfte es in diesem Jahr dieses nach außen sichtbare Zeichen der Schulfamilie nicht geben. Stattdessen gab es ein „inneres“ Zeichen, denn jede Klasse begann das Schuljahr in ihren Klassenzimmern mit einer kleinen Andacht zum Thema „sich öffnende Türen“, die von Sr. Angela und Frau Scharm für die Klassen vorbereitet worden war.

 

Ja, und dann … ging es los, das Schuljahr 2020/2021. Möge es bunt sein wie im Dankgebet von Domvikar Kalis: „… Guter Gott, gib uns ein wenig von allen Farben, denn buntes Leben lebt sich leichter. Und zeige uns ab und zu einen Regenbogen, damit wir wissen: Du bist da!“

 

 

 

 


Mädchenrealschule Niedermünster

Alter Kornmarkt 5

93047 Regensburg

Tel: 0941 563201

E-Mail: sekretariat@niedermuenster.de