Schülerinnen der Mädchenrealschule Niedermünster protestierten gegen Gewalt an Frauen im Rahmen der Kampagne „One Billion Rising“


Mit einem Flashmob beteiligten sich am 14. Februar 2017 auf dem Neupfarrplatz in Regensburg erstmals  Mädchen der 9. und 10. Klassen unserer Schule an dem Tanzprotest und setzten ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen. Zahlen belegen, dass weltweit  jede dritte Frau von körperlicher oder sexueller Gewalt betroffen ist oder schon eine schwere Körperverletzung erfahren habe.
Angeregt zu dieser Aktion wurden die Schülerinnen von der Regensburger Organisatorin und Kunsttherapeutin Elisabeth Geschka. Nina Anastadiades studierte mit den Mädchen den Flashmob ein, die Schulleitung M. Rita Zirngibl und ihre Sportlehrerin Lisa Kaniber unterstützten sie bei diesem Vorhaben.

Vorbereitung und Einstudieren des Flashmobs

Üben während des Sportunterrichts

Aktion auf dem Neupfarrplatz

Ramona Bauer und Sarah Kulak gaben auch Statements zu dieser Aktion ab

Im Anschluss an die Aktion feierten die Teilnehmerinnen noch in den Räumen des Evangelischen Bildungswerks. Zwei Schülerinnen unserer Schule - Amelie Rembeck und Julia Schamberger- gewannen einen, von der „Zirkusschule   Ferdinand“, gesponserten Crashkurs zur Selbstverteidigung für Frauen ab  16 Jahren.

Lisa Kaniber


Mädchenrealschule Niedermünster

Alter Kornmarkt 5

93047 Regensburg

 

Tel: 0941 563201

Fax: 0941 565132

E-Mail: sekretariat@niedermuenster.de