London in Aufruhr

Seit Montag, den 19. September, macht eine Bande von 26 „verrückten Hühnern“ das Zentrum Londons unsicher. Mit Kameras und riesigen Mengen Schokolade bewaffnet stürmten sie einige der berühmtesten Sehenswürdigkeiten, z.B. Big Ben und The Houses of Parliament. Ein Überfall auf den berühmten Tudorpalast, Hampton Court, wurde am Dienstag gemeldet.

Sie bewohnen angeblich ein Hostel nahe des Hyde Parks, doch da ihre Anführer, Herr Engl* und Frau Koch* (*Namen von der Redaktion geändert ) sie meist mit der U-Bahn herum- scheuchen, wurden sie noch nicht gefasst. Nach dem Bericht eines Augenzeugen plündern sie täglich Supermärkte und Souvenirläden. Auch die Geschäfte in der Oxford Street und die Camden Markets waren vor ihren Überfällen nicht sicher.

Laut einem Insider, der bei einem verdeckten Ermittler auspackte, mischten sie sich auch unter das Publikum des Musicals „We Will Rock You“ und wollen in den kommenden Tagen auch noch das Natural History Museum, den Tower of London, die National Gallery und das British Museum heimsuchen.

Wer nähere Hinweise zu eventuell weiteren geplanten Schandtaten geben kann, wird gebeten, sich umgehend bei der Londoner Polizei zu melden. Sobald die Gang gefasst wird, soll sie Ende der Woche des Landes verwiesen werden.

 

(dpa, Sarah Farahmand, Katharina Ergesi)

 

 

! WANTED !

 


Big Ben und The Houses of Parliament

 


Parkanlage von Hampton Court Palace

 


Buckingham Palace

 


Ergebnis einer erfolgreichen Shoppingtour


Mädchenrealschule Niedermünster

Alter Kornmarkt 5

93047 Regensburg

 

Tel: 0941 563201

Fax: 0941 565132

E-Mail: sekretariat@niedermuenster.de